Nach vier Überseerennen kehrt die Motorrad Weltmeisterschaft zum Finale nach Europa zurück. Traditionell findet der letzte Lauf in Valencia statt. Die Strecke wurde 1999 erbaut und ist seitdem ununterbrochen Austragungsort für einen Grand Prix. Für Philipp Öttl vom Team Südmetall Schedl GP Racing wird es sein letztes Rennen in der Klasse Moto3 sein. Für die kommende Saison steht der Aufstieg in die Moto2 Kategorie fest. Der 22- jährige KTM Fahrer will sich mit einen überzeugenden Resultat aus der Moto3 Kategorie verabschieden.

Pressemitteilung