KAPPLER-Motorsport - Pressemitteilung 24/2018
Runde 5 der WorldSSP300 Championship - Brünn (CZ)

Brünn, 09.06.2018:

"Schlimmer geht nimmer" - leider doch.

Mit Platz 24 in der Superpole 1 und damit von Startplatz 34 !! geht Max Kappler in das Rennen zur 5. Veranstaltung der SSP 300 World Chempionship. Dies ist die schlechteste Platzierung von ihm in der laufenden Saison. Für das Rennen am Sonntag geht es nicht mehr um Punkte, es geht einfach nur darum, sich mit einer soliden Leistung aus Brünn am Sonntagnachmittag zu verabschieden. Max ging wie immer voll motiviert ins Training. Vielleicht wollte er einfach zu viel. Sei es drum. Es kamen keine Rundenzeiten zustande, obwohl das Bike tadellos funktionierte. 

Mehr gibt es im Moment dazu leider nicht zu sagen. Letztlich saß ein frustrierter Fahrer in der Box. Trotz allem gilt es jetzt nach vorn zu schauen und nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

Max Kappler: “Gestern hatten wir mit einem technischen Defekt bei der Einspritzung leider etwas Pech im ersten freien Training und ich konnte nur die letzten 10 min auf die Strecke rausfahren. Im zweiten Training fehlten uns die Erfahrungen fürs Fahrwerk und wir konnten den Schritt erst für die Superpole 1 machen. Allerdings kam ich heute nicht mehr auf die Zeit von gestern und ich muss mich somit beim Team entschuldigen. Das Bike passte, aber ich kam nicht in den Rhythmus. Es war einfach nicht mein Tag. Für morgen wird es ein hartes Rennen werden, aber nichts ist unmöglich. Ich setze mir jetzt aber keine Ziele weiter, sondern will einfach locker bleiben und nach vorne fahren.”