Ohne den Einsatz von ehrenamtlichen Sportwarten ist die Organisation und Durchführung einer Motorsportveranstaltung nicht möglich. Hierbei nehmen die Sportwarte der Streckensicherung eine wichtige Position ein. Einerseits kann der sichere Verlauf der Rennen ohne diese Sportwarte nicht gewährleistet werden, andererseits sind sie in der Regel diejenigen, die einen potenziellen Unfallort zuerst erreichen und so durch ihr Handeln möglicherweise Leben retten können.

Sichern, Melden, Helfen - Der Grundsatz der Streckensicherung erklärt klar den Sinn der eingesetzten Sportwarte an der Strecke und präzisiert deren Aufgaben. Aus der Zuschauersicht scheint es ein leichtes zu sein. Wer aber stand wirklich schon einmal 8 Stunden und mehr bei jedem Wetter und Tageszeit an der Rennstrecke? Wer behält wirklich in einer echten Stresssituation die Nerven, trotz Adrenalin, Aufregung und Gefahr. Wer ist tatsächlich bereit seine Freizeit, Urlaub und finanzielle Mittel zu opfern, um nüchtern betrachtet- Fahrzeuge zu bergen, Ölspuren zu beseitigen oder den halben Tag mit langem Arm Flaggen zu schwenken, um als Dankeschön eine geringe Aufwandsentschädigung vom Veranstalter zu erhalten und im besten Fall ein dankendes Handzeichen der Fahrer in der Auslaufrunde.

  

Sicherlich so gesehen ist es nicht jedermanns Sache, diesen Job zu übernehmen. Doch die, welche ihn ausüben machen dies gerne. Jeder persönlich, vielleicht aus unterschiedlichen Beweggründen, aber letztendlich oder gerade auch aus Liebe zum Motorsport und dessen Faszination.

Der Sinn der Streckensicherung ist es, größtmögliche Sicherheit für Zuschauer, Sportwarte und Rennfahrer jederzeit zu gewährleisten. Dies geht natürlich nur mit einer perfekten Zusammenarbeit aller Sicherheitsbereiche, was folglich eine ebenso perfekte Organisation erfordert.

Die Rennleitung - Das Geschehen auf der Rennstrecke wird bis ins letzte Detail von der Race- Control aus überwacht. In dieser sitzt die Rennleitung. Die modernen Kurse sind komplett Video überwacht. Von der Race- Control aus werden alle Einsatzkräfte koordiniert. Man steht mit allen wichtigen Posten per Funk und Telefon in Verbindung, handelt im Notfall und wacht über die Einhaltung des sportlichen Reglements.

Sie möchten sich als Sportwart der Streckensicherung engagieren und haben noch weitere Fragen?

Im Internet finden Sie weitere Informationen oder wenden Sie sich direkt an uns:

AMC- Sachsenring
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Marcel Putsche
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!