6. Event der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft vom 29.09. - 01.10.2017 - Hockenheimring - der Rennsonntag
KAPPLER-Motorsport - Pressemitteilung 029/2017

Maximilian Kappler
Bilder: Nico Schneider / Felix Wissmann / KAPPLER-Motorsport

Hockenheim, 01.10.2017: Mit 2 Siegen bei tollem Motorsportwetter sicherte sich Maximilian Kappler den 2. Platz in der Supersport300-Klasse in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft.

Damit gelang dem 20-jährigen die maximal mögliche Punkteausbeute. Obwohl die schnellste Rennrunde auf dem Hockenheimring auch an Max ging, reichte es nicht, um den bisher Führenden in der Meisterschaft noch den Gesamtsieg streitig zu machen.

Max gelang in beiden Rennen ein guter Start und es entbrannte ein packender Kampf um die Siege. Während Max das erste Rennen sowohl in der deutschen wie auch in der Gesamtwertung gewinnen konnte, musste er sich im 2. Rennen um gerade einmal 9/1000 Sekunden einem Fahrer aus dem holländischen R3-Cup geschlagen geben.

Mit lediglich 7 Punkten Rückstand gewann er den 2. Gesamtrang in der Meisterschaftsendwertung. Ein tolles Ergebnis, wenn man bedenkt, dass er zum 2. Rennen in Schleiz nach seinem unverschuldeten Sturz nicht starten durfte und in Assen durch einen Piloten des holländischen R3-Cups abgeräumt wurde.

Dennoch ziehen wir ein erstes sehr positives Fazit der Saison. Der Umstieg von der Moto3 auf die Yamaha R3 verlief etwas schwieriger als geplant. Dennoch hat sich Max permanent verbessert und gesteigert. Das zeigen die Siege auch vor den holländischen Fahrern, die leistungstechnisch den deutschen Bikes etwas im Vorteil waren.

Der Auftritt von Max zur Supersport300 World Championship auf dem Lausitzring endete mit einem tollen 8. Platz. Damit gab er eine starke Bewerbung um einen permanenten Startplatz in der Weltmeisterschaft ab.

Mit der Entschlossenheit, mit der Max die gesamte Saison gefahren ist, zeigt er eine entsprechende Weiterentwicklung von Max, vor allem auch im Kampf Mann gegen Mann. Darauf lässt sich mehr als aufbauen.

Nun atmen wir erst einmal kurz durch und tanken die Batterien wieder auf, um ab dem 16.10. die Saison 2018 endgültig fix zu machen.

In diesem Moment möchten wir uns ganz herzlich bei allen Sponsoren, beim Team Yamaha Freudenberg, bei Max Chefmechaniker Christian Seidel, bei der Familie sowie allen Freunden bedanken, die uns und Max auch in dieser Saison unterstützt und an unsere Arbeit geglaubt haben.

Max Kappler: "Was für ein Tag. Geburtstag und dann in beiden Rennen P 1. Am Ende hat es leider knapp nicht mit P1 in der Gesamtwertung gereicht, dennoch bin ich mit der Saison sehr happy. Vielen Dank an mein Team, ganz speziell an meinen Chefmechaniker Christian, meine Sponsoren und meine Familiy sowie Freunde für dieses geile Jahr mit 5 Siegen und dem Wildcard-Einsatz auf dem Lausitzring mit P8."

Gesamtwertung SSP300 - Saison 2017

1. Jan-Ole Jähnig - 232 Punkte
2. Max Kappler - 225 Punkte
3. Troy Bude - 185 Punkte